elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

28.02.2018

Die Art von Kälte, die über den Handrücken in die Finger kriecht. Wegen der man den Einkaufszettel an den Wind verliert, darum fast den Bus verpasst, um ihn dann eine Stunde später auf dem Heimweg im Seitenstreifen zu entdecken. Knallorange. Den Zettel, nicht den Bus. Der ist gelb.

26.02.2018

Auf das Kissen war gestickt:

Die Sehnsucht nach der Erfahrung wirklichkeitserzeugender Zuversicht in einer Gegenwart, der die Zukunft abhandengekommen ist – aber als Meme, damit sie sich wegklicken lässt, wenn es zu ernst wird

Eine Uhr tickte. In der Luft tanzte Staub.

 

 

25.02.2018

Siehe 24.02.2018, aber verkatert.

24.02.2018

Der krass besonders böse Wolf fragte sich, was da eigentlich gerade vor sich ging. Er war sich nicht ganz sicher. Alles passierte entweder ganz schnell, im Sprint durch nächtelange Tunnel und mit Virtual Reality Scheuklappen – oder in Zeitlupe aus großer Distanz, ganz unbeteiligt, als leicht irritierter Tourist auf der Durchreise.

23.02.2018

Mauern einreißen wie David Hasselhoff.

22.02.2018

Büro. Abendbrot. Gutenachtgeschichte.
Das kommt davon, wenn man nicht alles sofort aufschreibt.

21.02.2018

Die Bedeutsamkeit eines Datums ist faktenresistent gegenüber Irrtümern.
Es zählt die trainierte Gehirnmasse im Kippmoment.