15.04.2021

Normalerweise hätte ich noch einen Spaziergang gemacht, aber es regnet und weil alle anderen schon in ihren Zimmern verschwunden sind, baue ich mir im Wohnzimmer einen kleinen Yogatempel mit Lichterkette, Schaffell, Kerze und Surround Sound Klangschalen. Irgendwie muss ich ja zur Ruhe kommen und der Nacken und die Handgelenke freue sich auch.

Danach schaffe ich es zwar nicht direkt in den Schlaf, aber dafür die Bildschirme beiseite zu legen und verschwinde stattdessen in den letzten Kapiteln einer Weltraumschlacht. Eigentlich auch ein Bildschirm, aber ohne Beleuchtung. E-Ink zählt nicht.

14.04.2021

J ist die Taste, mit der ich durch Blogeinträge hüpfe, j – j – j – j – j – j, manchmal mehrere Überschriften oder Bilder pro Sekunde, bis mich ein Wort oder eine Geste festhält, aber bis der Impuls im Bewusstsein ankommt, dann bin ich oft schon vorbeigezogen und muss wieder einen Schritt zurück, j – j – j – j – k. Jetzt funktioniert das K, das Ö, das Ü und der Punkt nicht mehr und ich muss sie mühsam aus der Autokorrektur zusammenkopieren oder über die Bildschirmtastatur einreisen, wie ein alter Mann im VHS-Computerkurs. Der schlaue Text darüber, was es mit mir macht, nicht mehr zurück zu können fällt deshalb aus Frustration aus.

Ist das ein Signal zum Rückzug in die Handschrift? Die Sauklaue tut wenigstens nicht so, als würde es ihr darum gehen, später nochmal gelesen zu werden, zumindest nicht von mir.

13.04.201

Äh… Joggen war schön?

12.04.2021

Der Horizont hat ungefähr die Farbe des Aperols, der mir auf den Balkon gereicht wird. Die Haare noch nass und etwas frierend warte ich darauf, dass in den Küchen gegenüber gleichzeitig in die Schränke über der Spüle gegriffen wird, aber die Metronome weigern sich.

Ich schreibe das auf der Kiste mit den Vasen und Blumentöpfen sitzend auf, neben einer Pflanze, für die es draußen noch zu kalt ist und deren Blüten die gleiche Farbe haben wie mein Schal, etwas dunkler als der letzte Schluck im Glas. Ein vergessenes Lied mischt sich in die Playlist und am Küchentisch werden Pizzen ausgerollt. Mir kommen die Tränen, aber äußert dekorativ, hoffe ich.

11.04.2021

Gespräche an Fließgewässern, Band 2

Treffpunkt Brücke (und wir meinen dieselbe), dann vorbei an den Ministerien und durch die Europacity zurück, während wir uns auf den neusten Stand bringen. Das verspätete Geburtstagsgeschenk überreicht in der Sonne am Wasser sitzend, lösen sich die Gedanken dann von der Alltäglichkeit, treiben im Wasser davon und machen Platz für den eigentlichen Dialog.

10.04.2021

Gespräche an Fließgewässern, Band 1

Treffpunkt Brücke (aber wir meinen beide erst eine andere), dann vorbei an der Turbinenhalle in Richtung Schloss Charlottenburg, während wir uns auf den neusten Stand bringen. Mit Heißgetränk und Kuchen im Park lösen sich die Gedanken dann von der Alltäglichkeit, treiben im Wasser davon und machen Platz für den eigentlichen Dialog.

09.04.2021

Kleine Panikattacke, als noch eine Taste plötzlich nicht mehr funktioniert und die Bildschirmtastatur nicht so wie ich es gerne hätte. Danach ist der Arbeitstag dann auch gelaufen. Kontrollverlust über mein intimstes Möglichkeits- und Ausdrucksmittel. Wie soll das nur mal werden, wenn der Körper … so ganz ohne Backups…