elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

30.11.2018

Das Geheimnis meiner Kürbisgnocchi? Mitbewohner, die das rollen, gabeln und kochen übernehmen, während man selber erschöpft auf dem Küchenboden liegt und erleichtert flucht nicht schon gestern auf die Idee gekommen zu sein.

29.11.2018

Dan Harmon ist Produzent, Autor, Schauspieler und Alkoholiker. Er kann sich wunderbar in Rage reden, spricht brutal ehrlich über seine Therapie, seine Abhängigkeit, seine Beziehung und das Leben als Showrunner in Hollywood. Er ist ein Geek, Zyniker, Komiker und Geschichtenerzähler. Ich bewundere ihn und verabscheue ihn, weil sich in ihm ganz viele (Alb-)Träume kreuzen. Aber bis ich selber ein alter weißer (Cis-)Mann bin, höre ich einfach weiter seinen Podcast und denke darüber nach, was ich davon werden alles werden möchte, wenn ich groß bin.

28.11.2018

Eine schöne Rolle, so als Gastgeber, Produzent, Techniker und Gedankenmacher in einem. Da stört mich dann auch gar nicht, dass da eine fremde Person mit im Raum sitzt. Eine Expertin. Ich muss mich aber auch nicht mit ihr messen. Also zumindest nicht vor dem Mikro. Obwohl das eigentlich das einzig Schade an dieser Rolle ist. So ganz ohne eigenes Mikro. Ich muss während der Aufnahme still sein und darf keine Fragen stellen und niemanden zum Lachen bringen. Aber für die Wissenschaft und für die Freundschaft ist das schon in Ordnung so.

27.11.2018

Alles andere was gerade groß und bedrohlich wirkt, sieht nur so aus, aber kann uns eigentlich nichts anhaben.

(Ver)Wachstumsschmerzen

26.11.2018

Flughafen Tegel, Gate 8/9
Das Mantra: “Geduld”
So eine Ankunft dauert.

25.11.2018

Verschlüsselte, aber ehrliche Geschichten erzählen und Leute zum Lachen bringen. Das kann man als Vorwurf und Ausweichen beschreiben, oder als Lob und Transformation.

24.11.2018

Workshop