elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

30.04.2017

[…] auf diesen Stufen stehen zu viele junge, weiße, wirtschaftsnahe Männer, die mit dem „aber“ der Populisten ihren Nationalismus wie eine Coca-Cola-Light rechtfertigen. Süchtige, die es eigentlich besser wissen und sich aus Bequemlichkeit und Angst aller utopischen Potentiale entledigen, die ihre Passivität Realismus taufen, um nicht am Gefühl der Hilflosigkeit zu ersticken. Aber die europäische Frage ist kein Marketingproblem und sie wird sich auch weder an einem konstruierten Ideal gesamteuropäischer Identitätsbildung, noch an wirtschaftlichen Verträgen und Initiativen entscheiden, sondern an der Frage nach sozialer Gerechtigkeit und ob wir bereit sind ehrlich über die Welt zu diskutieren, in der wir leben wollen. […]

29.04.2017

<Alibieintrag> Hier werden zum 1. Mai keine Steine mehr geworfen, sondern 300 Jahre alte Cellos im Wert von knapp 90.000 Euro. </Alibieintrag>

28.04.2017

Leerstelle zwischen Gestalt und Gehalt.

27.04.2017

Alte Nationalgalerie – 5€ (Ermäßigt)

Der Mönch am Meer brandet mir salzig und einsam ins Auge. Die Toteninsel III ist erstaunlich lebendig. Dents-du-Midi gibt es bestimmt auf Stofftaschen gedruckt zu kaufen. Heinrike Dannecker erinnert mich an irgendjemanden. Und vor der Berliner Straße bei Nacht stehst du mit Schal vor einem liegenden Akt und keiner scheint das mit Tesafilm am Rahmen befestige Foto zu bemerken. 

26.04.2017

eine kräftezehrende und iterierende
Kreisbewegung des Verständnisbegehrens

25.04.2017

Fels in der Brandung. Aber die Variante ohne Gott.

24.04.2017

Theater und Netz Vol. 5 (kostenlos)
re:publica 17 (gewonnen)
Praktikumsplatz (bezahlt)
Theatertreffen 2017 (15 Euro plus Gebühr)

Fehlt nur noch ein Zimmer, aber hey: „Wir hoffen, dass du ganz schnell eine andere tolle WG findest und danken dir für den lieben Kontakt.“