elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

31.05.2017

Why?

  • I love Europe.
  • I am a European citizen. I want to fulfill my civic duties.
  • I have some time on my hands.
  • I don’t want to listen to this bullshit all day.

Ah. Ok. Here, take these 12.000 Euros.

30.05.2017

„Da die Emotion und ein Verb.“

29.05.2017

Stockimages, Stocktexte und Stockbrot für die Contentente, die nur mundgerecht portionierten Brei verträgt. Der schmeckt dann allen! Nur halt nach nichts. (“Aber da muss man dann natürlich in den Redaktionen drüber diskutieren, ob man das so will.”) Was würdest du denn raten? – Stur sein, aber nicht konservativ. Das alles auch Text und Bild sein muss, ist ein technisches Übergangsproblem und können wir aussitzen, weil es nicht mehr weggeht. Wenn du Teile deines Selbstverständnisses schon als Schimpfwort, benutzt dann haben die Klicks gewonnen. (“Da muss man natürlich von der Radiosicht wegkommen.”)

28.05.2017

“Es bleibt spannend.”


(Traum, als Sprachnachricht aufgenommen. Kaum verständlich: “Ich umarme ihn, seine Hand zittert, und mein Kopf geht nur knapp über den Bauch. Ich weiß nicht wie alt ich war als ich ihn das letzte mal so umarmt habe. Ich weine, aber er sagt das gute an der Diagnose ist, das er jetzt nicht mehr Auto fahren darf muss.”)

27.05.2017

Jahrtausende funktionieren* auch für jeden Tag in ihr.

(*richtig interpretiert)

26.05.2017

“Der moderne Schreibtisch ist […] vollkommen flach, ohne jeden Aufbau und ohne kleine Fächer zum Aufstapeln aller möglichen und unmöglichen Dinge, weil er so am besten mit dem Arbeitsverfahren der heutigen neuzeitigen Verwaltungspraxis übereinstimmt.”

F. B. Gilberth: Bewegungsstudien. Vorschläge zur Steigerung der Leistungsfähigkeit des Arbeiters, Berlin, 1921, S. 37.

25.05.2017

Eiche und Linde zugleich. Das muss man erstmal lachend und staunend aushalten können. Dann darf man sich auch Gärtner nennen.