elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

13.02.2019

Impftermin. Mein Arzt wird im Wartezimmer sehr laut, weil er es nicht rechtzeitig geschafft hat, irgendein Papier für eine andere Patientin fertigzumachen und sie jetzt auf einen anderen Tag vertrösten muss. Er rechtfertigt sich aufgebracht mit Beschuldigungen gegen irgendwelche Bürokraten, die ihm den Schlaf rauben und außerdem sei er völlig überarbeitet, andere Praxen würden ja Patienten abweisen. Im Behandlungszimmer erzählt er mir dann von einem Valium Abhängigen, der am vorherigen Tag bei ihm war und das die Situation bedrohlich war, aber nicht wie die Begegnung ausging. Darf er mir sowas überhaupt erzählen? Und welche Drogen nimmt er wohl? Verursachen Aufputschmittel husten? Und überhaupt. Sollte man als Arzt nicht wissen, dass es manchmal eine längere Pause braucht, um sich auszukurieren? Hustende Ärzte sind doch auch nicht vertrauenerweckend. Aber solange er beim Setzen der Spritze nicht zittert, muss man dafür wenigstens nicht lang warten.

Schreibe einen Kommentar