elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

29.10.2018

„Das Ereignis ist [..]  reine Virtualität oder Potenzialität, eine Ent-Schöpfung der Welt, es ereignet sich eben im Zögern der Welt vor ihrem Eintritt vor ihrer Aktualisierung in Raum und Zeit. Das Ereignis ist Ereigniserwartung. […] Man könnte also sagen: Das Ereignis aktualisiert sich zwar in Dingen und Sachverhalten, in Aktionen und Passionen, es springt in Raum und Zeit und erhält darum Ort, Datum und symbolischen Wert; es selbst zeichnet sich – in seiner Virtualität – durch eine ganz andere Räumlichkeit durch eine ganz andere Zeitlichkeit aus. “

Ein GIF. Sage ich doch.

Schreibe einen Kommentar