elchgeweih.de

[fach]blog [für [m[einen]] [all]tag]

13.02.2020

Das erhabene Konkrete und das bescheidene Abstrakte tritt weitaus öfter in der umgekehrten Kombination auf. (Leider.  Aber alles nur auf eine Karte zu setzen ist auch tückisch, so verlockend es auch sein mag. Es verkopft oder verfußt.) In Kunstkontexten oft gekennzeichnet durch die Angst vor dem Witz – man könnte ja mit der Behauptung, Kunst zu veranstalten nicht Ernst genommen werden. Und was bleibt dann schon noch.

Schreibe einen Kommentar